Mit SACH lässt sich leben ®

21. Oktober 2019

Ende einer Traditionsmarke

Generali im Sachgeschäft nun ohne die Marke AachenMünchener

Am 10. Oktober gab die Zentrale in München die Zusammenführung der Sachversicherer AachenMünchener Versicherung AG und Generali Versicherung AG bekannt. Sie wurden zur Generali Deutschland Versicherung AG verschmolzen und somit endete die Geschichte einer Traditionsmarke. Laut einer Ankündigung vom Sommer übernimmt die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) den Vertrieb der Produkte der neu firmierten Gesellschaft.

Nach dieser Umfirmierung sollen bald auch weitere Sparten folgen. Dies geschieht vor dem Hintergrund des "One Company"-Konzepts, welches Philippe Donnet, Chef des italienischen Mutterkonzerns, und Deutschland-Chef Giovanni Liverani gemeinsam verfolgen.

Das Unternehmen versicherte mehrfach an öffentlicher Stelle, dass sich für die ungebundenen Vermittler keine Änderungen daraus ergeben werden.